Umgang mit der Herausforderung

 Coronavirus im FED

Aufgrund der dynamischen Verbreitung des Coronavirus ist zum Schutz der Bevölkerung ein unverzügliches, entschlossenes Vorgehen notwendig. Es bedarf weitreichender Maßnahmen zu Kontaktreduzierungen, um eine unkontrollierte, schnelle Ausbreitung des Virus zu verhindern, damit die Behandlungskapazitäten weiter erhöht und weitere Maßnahmen zum Schutz von besonders gefährdeten Gruppen ergriffen werden können.

Nach wie vor gibt die Corona- Verordnung vor, dass Unterstützungsmaßnahmen in Gruppen bis mindestens 15. Juni 2020 untersagt sind.

Daher können wir – nach heutigem Wissensstand - auch die Pfingstferienbetreuung nicht wie gewohnt anbieten.

Dies beinhaltet auch die Absage der Ausflüge.

Die anstehenden Flugreisen nach Fuerteventura und Mallorco können leider ebenfalls nicht stattfinden.

Allerdings bieten wir Ihnen bei dringendem Bedarf Begleitung und Unterstützung in Form von Einzelassistenzen an. Diese richten sich nach den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen und den Maßgaben des Infektionsschutzgesetzes. Daher sind die räumlichen Kapazitäten im FED schnell ausgereizt. Zusätzlich stehen uns noch nicht alle bürgerschaftlich Tätigen Mitarbeiter*innen wieder zur Verfügung.

Daher bitte unbedingt beachten: Melden Sie Ihren Bedarf immer direkt an eine hauptamtliche Mitarbeiter*in im FED (also nicht an die bürgerschaftlich Tätigen). Nur dann können wir die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes gut umsetzen, damit Sie als Kunde und unsere Mitarbeiter*innen bestmöglich geschützt sind. Wer dann welche Betreuung übernimmt, wie und wo diese stattfinden kann, klären wir direkt mit Ihnen.

Melden Sie sich bei Rückfragen bitte unter unserer Telefonnummer 07461 – 900 75 20 (das Büro ist morgens von 09 Uhr bis 12 Uhr immer besetzt)

oder per Mail unter mail@fed2000-ev.de . Die Mails werden schnellstmöglich beantwortet.

Wir aktualisieren unsere Homepage regelmäßig.

Bisher gibt es nur wenige Informationen über den Coronavirus für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Von den folgenden Links in leichter Sprache und Gebärdensprache haben wir Kenntnis erhalten.

 

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/coronavirus-leichte-sprache.html

 

https://www.ndr.de/fernsehen/Coronavirus-Was-Sie-wissen-muessen,corona426.html

 

Wir wünschen Ihnen alles Gute! Bleiben Sie gesund!

Ihr FED-Team

Willkommen im FED 2000 e.V.

Der Familienentlastende Dienst

bietet Menschen mit Behinderung vielfältige Möglichkeiten, ihr Leben mit Unterstützung nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Wir unterstützen sie in der bedürfnisorientierten und altersentsprechenden Gestaltung ihrer Freizeit und bei allen Dingen des alltäglichen Lebens.

 

Gleichzeitig bieten wir dadurch den betreuenden Angehörigen verlässliche und individuelle Entlastungsmöglichkeiten und Beratung. Durch unsere vielfältigen Angebote geben wir Familien mit behinderten Angehörigen die Möglichkeit, einer kompetenten, bedarfsgerechten und flexiblen Unterstützung.

 

Unserem Leitbild entsprechend schaffen wir die Vorraussetzungen dafür, dass Menschen mit Behinderung ein möglichst normales, sinnerfülltes, selbsttätiges Leben führen können.


Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung sind- wie jeder andere auch- unverwechselbar und einzigartig. Sie streben nach größtmöglicher Eigenständigkeit und Selbstbestimmung.

Unser Bestreben ist es, diese Bedürfnisse mit großem Engagement zu unterstützen.
                                  

copyright 2009 FED |  Kontakt | Impressum | Datenschutz